Loading...
Seite: Publikationsliste Dr. Michael Beyer 2018-03-07T13:35:38+00:00

Publikationsliste Dr. Michael Beyer

Blick ins Buch
Per Amazon bestellen

AUFSICHTSRAT KOMPAKT – BASISWISSEN MIT SCHAUBILDERN

Aufsichts- und Verwaltungsräte sowie Beiräte sehen sich vielfältigen Anforderungen gegenüber. Das Praxisbuch vermittelt das notwendige Fachwissen, um der Überwachungs- und Beratungsfunktion gerecht zu werden.

Mit den zentralen Aspekten der Aufsichtsratstätigkeit wie:

  • Rollen und Ausschüsse innerhalb des Gremiums
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Effizienzprüfung
  • Compliance-Management-System

Aufgezeigt werden auch die Risiken und Konsequenzen – daher werden die Themen Haftung, Risikoprävention, Möglichkeiten der Absicherung und Versicherung mit einbezogen. Mit allen Neuerungen durch das Abschlussprüfungsreformgesetz (AReG).

Verlag: Schäffer Poeschel (19. Juni 2017)

ISBN: 978-3-7910-3916-9

Größe: 17,5 x 2,2 x 24,5 cm

Auflage: 1. Auflage 2017

Umfang: 362 Seiten

Einband: Hardcover

Dr. Michael Beyer, Feingeist GmbH – Beratung für Aufsichtsräte und Geschäftsführer, Berlin

Prof. Dr. Reinhard Heyd, Hochschule Aalen, Universität Ulm

Dr. Niels George, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Berlin

 

 

Inhaltsverzeichnis ansehen
Per Amazon bestellen

CORPORATE GOVERNANCE IN DER FINANZWIRTSCHAFT – AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN UND HAFTUNGSRISIKEN

Ob Haftungsfragen im Rahmen der Unternehmensüberwachung, der Ruf nach mehr Kompetenz in den Aufsichtsratsgremien bzw. im Aufsichtsrat oder auch das Thema Frauenquote: Wie Sie die Organisation der Leitung und Kontrolle in Kreditinstituten und Versicherungen nach aktuellen regulatorischen, betriebswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Maßgaben optimal gestalten, nimmt dieses Buch praxisnah in den Blick.

Die Experten um Reinhard Heyd und Michael Beyer beleuchten

  • Grundsätze und Organisationsstrukturen einer Corporate Governance, die sich an den spezifischen Perspektiven der Finanzwirtschaft ausrichtet,
  • regulatorische Anforderungen an interne Kontroll- und Risikomanagementsysteme, Prüf- und Berichtspflichten oder die Zusammenarbeit beteiligter Stakeholder,
  • Verantwortlichkeiten und Haftung von Vorstand und Geschäftsführung, Aufsichts- und Kontrollinstanzen.

Eine hervorragende Entscheidungshilfe für die vielseitigen Corporate-Governance-Anforderungen, die in der streng regulierten Finanzwirtschaft zwar allgegenwärtig, doch in der praktischen Umsetzung oft schwer greifbar sind.

Verlag: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co (4. Februar 2016)

ISBN: 978-3-503-16391-5

Größe: 15,8 x 2 x 23,5 cm

Auflage: 1. Auflage 2016

Umfang: 327 Seiten

Einband: Softcover

Dr. Michael Beyer, Feingeist GmbH – Beratung für Aufsichtsräte und Geschäftsführer, Berlin

Prof. Dr. Reinhard Heyd, Hochschule Aalen, Universität Ulm

Beyer M./Heyd R. (2016): Einführung zur Corporate Governance, in: Heyd/Beyer (Hrsg.), Corporate Governance in der Finanzwirtschaft – Aktuelle Herausforderungen und Haftungsrisiken, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2016.

Heyd R./Beyer M. (2016): EU-Reform der Abschlussprüfung und ihre Auswirkungen auf die Arbeit von Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss, in: Heyd/Beyer (Hrsg.), Corporate Governance in der Finanzwirtschaft – Aktuelle Herausforderungen und Haftungsrisiken, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2016.

 

 

 

Per Amazon bestellen

BILANZIERUNG NACH HGB IN SCHAUBILDERN: DIE GRUNDLAGEN VON EINZEL- UND KONZERNABSCHLÜSSEN

Der Einstieg in die Bilanzierung nach HGB mit 260 Abbildungen und Übersichten

Ziel dieses Buches ist es, Ihnen eine strukturierte Durchdringung der doch sehr komplexen gesetzlichen Regelungen der einzelnen Bilanzierungsnormen des Einzel- und Konzernabschlusses zu ermöglichen. Dabei soll ein Grundverständnis für den Gesamtkontext der Rechnungslegung nach HGB geschaffen werden mit dem Ziel, einen sicheren Umgang mit den gesetzlichen Bilanzierungsregeln zu ermöglichen.

Die „Übersetzung“ der Bilanzierungsnormen in 260 Schaubilder hilft Ihnen, sich auf anschauliche Art und Weise einfach und schnell den Inhalt einer Bilanzierungsnorm zu erschließen. Um das Gesamtverständnis zu schärfen, wird jede grafische Darstellung zusätzlich mit einem Begleittext unterlegt, der anwendungsorientiert die illustrierten Sachverhalte beschreibt.

Verlag: Vahlen (19. Dezember 2013)

ISBN: 978-3-8006-4502-2

Größe: 16,2 x 2,2 x 24,1 cm

Auflage: 1. Auflage 2013

Umfang: 290 Seiten

Einband: Softcover

Dr. Michael Beyer, Feingeist GmbH – Beratung für Aufsichtsräte und Geschäftsführer, Berlin

Prof. Dr. Reinhard Heyd, Hochschule Aalen, Universität Ulm

Daniel Zorn, Lehrbeauftragter an der Hochschule Nürtingen-Geislingen

Beyer M. (2017): Asset Protection für Aufsichtsräte, in: Finanzwelt 03/2017, S. 90-91.

Beyer M. (2017): Aufsichtsrats-Compliance: Die Herausforderung der umfassenden Pflichterfüllung, in: BOARD 04/2017, S. 174-177.

Beyer M. (2016): Der operative Aufsichtsrat: Die Rolle des Aufsichtsrats in der Planung, in: BOARD 04/2016, S. 139-142.

Beyer M./Gabius K. (2015): Die Zukunft des Aufsichtsrats – Die Rolle des Gremiums im Rahmen von Planung und Strategie, in: BOARD 2015, Heft 05/2015, S. 197-201.

Beyer M./Wulfert I. (2015): Finanzinstrumente – Herausforderung für Aufsichtsräte?, in: BOARD 2015, Heft 04/2015, S. 157-161.

Beyer M./Heyd R. (2015): Die Überwachung des Rechnungslegungsprozesses – Vom Prozessverständnis bis zur Bilanzpressekonferenz, in: BOARD 2015, Heft 01/2015, S. 6-10.

Gabius K./Beyer M. (2016): Wachsende Anforderungen an Bank-Aufsichtsräte: Neue Haftungsrisiken, in: Der Aufsichtsrat, Heft 03/2016, S. 157-158.

Beyer M./Heyd R. (2014): Die Anwendung unterschiedlicher Budgetierungsverfahren und ihre Auswirkungen auf die Unternehmenskontrolle durch den Aufsichtsrat, in: Der Aufsichtsrat 2014, Heft 06/2014, S. 82-84.

Beyer M. (2018): Seminare für den Aufsichtsrat: Die Fortbildung ist als Holschuld verpflichtend (Link).

Beyer M. (2018): In Unternehmen schützt die Compliance Management und Aufsichtsrat (Link).

Beyer M. (2018): Durch die Effizienzprüfung des Aufsichtsrat seiner Sorgfaltspflicht gerecht werden (Link).

Heyd R./Beyer M. (2010): Bedeutung des Corporate Governance-Reportings nach §289a HGB als Publizitätsinstrument – Wesentliche Neuerungen und deren Auswirkungen auf die bestehenden Informationsasymmetrien, in: Zeitschrift für Planung und Unternehmenssteuerung (Z Plan) 2010, S. 373-392.

Heyd R./Beyer M. (2007): Bilanzielles Eigenkapital von Kreditgenossenschaften – Eine Bestandsaufnahme zur gegenwärtigen Kapitalabgrenzung sowie zu laufenden Projekten, in: IRZ (Zeitschrift für internationale Rechnungslegung) 2007, S. 53-59.

Per Amazon bestellen

DIE TRANSAKTIONSKOSTENTHEORIE IN DER FINANZWIRTSCHAFT: ANALYSEN UND ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN IN DER PRAXIS

Ist bei Personalentwicklungsmaßnahmen im Unternehmen Eigenleistung oder Fremdbezug zu bevorzugen? Wie hoch sind die Transaktionskosten in einer Kooperationsbeziehung, und welchen Nutzen bringt die differenzierte Betrachtung? Die Transaktionskostentheorie analysiert die Beherrschung und Überwachung wirtschaftlicher Leistungsbeziehungen unter möglichst sparsamem Einsatz knapper Ressourcen.
Inwieweit der moderne Transaktionskostenansatz für praktische finanzwirtschaftliche Entscheidungen Lösungsangebote bereithält, zeigt ein ausgewogenes Autorenteam aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis in diesem innovativen Buch:

  • Make-or-Buy-Entscheidungen in der Finanzwirtschaft, lohnt sich z.B. die Auslagerung bestimmter Unternehmensfunktionen?
  • Unternehmensinterne und -externe Einflussfaktoren auf typische Transaktionskosten z.B. durch Kreditverträge, Corporate Governance u.v.m.
  • Auswirkungen von Transaktionskosten auf markt- und hierarchiegestützte Organisations- und Führungskonzepte

Aktuelle betriebliche Herausforderungen werden theoriegestützt betrachtet – ein echter Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis!

Verlag: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co (11. März 2013)

ISBN: 978-3-503-14186-9

Größe: 15,8 x 1,5 x 23,5 cm

Auflage: 1. Auflage 2013

Umfang: 316 Seiten

Einband: Softcover

Dr. Michael Beyer, Feingeist GmbH – Beratung für Aufsichtsräte und Geschäftsführer, Berlin

Prof. Dr. Reinhard Heyd, Hochschule Aalen, Universität Ulm

Heyd R./Beyer M. (Hrsg.) (2013): Einführung in die Transaktionskostentheorie, in: Heyd/Beyer (Hrsg.), Die Transaktionskostentheorie in der Finanzwirtschaft – Analysen und Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2013.

Heyd R./Beyer M. (Hrsg.) (2013): Rechnungslegungs- und Corporate Governance-Regelungen vor dem Hintergrund der Transaktionskostentheorie, in: Heyd/Beyer (Hrsg.), Die Transaktionskostentheorie in der Finanzwirtschaft – Analysen und Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2013.

Per Amazon bestellen

DIE PRINZIPAL-AGENTEN-THEORIE IN DER FINANZWIRTSCHAFT: ANALYSEN UND ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN IN DER PRAXIS

Die Entwicklungen in der Finanzwirtschaft der letzten Jahre haben zu Recht eine intensive Diskussion über herrschende Motive und Richtlinien für das Handeln der Akteure in Bezug auf die Corporate Governance ausgelöst.
Experten loten in diesem Werk, herausgegeben von Reinhard Heyd und Michael Beyer, das Spannungsverhältnis zwischen Eigentümern und Managern in der Finanzwirtschaft neu aus. Auf Basis der Prinzipal-Agenten-Theorie geben sie dabei wertvolle Lösungsansätze für die zahlreichen aktuellen Branchenprobleme, zum Beispiel:

  • Bankenstresstests als Mittel zur Überwindung von Informationsdefiziten
  • Neugestaltung von Rechnungslegungsvorschriften für Finanzinstrumente
  • Corporate-Governance-Reporting
  • risikoorientierter Prüfungsansatz im Mittelstand

Das Buch bietet auch Untersuchungen zur Tauglichkeit aktueller Gesetzesänderungen für den Abbau asymmetrischer Informationen sowie Hinweise zu bilanzpolitischen Spielräumen.

Verlag: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co (7. Juni 2011)

ISBN: 978-3-503-12991-1

Größe: 15,8 x 1,4 x 23,5 cm

Auflage: 1. Auflage 2011

Umfang: 272 Seiten

Einband: Softcover

Dr. Michael Beyer, Feingeist GmbH – Beratung für Aufsichtsräte und Geschäftsführer, Berlin

Prof. Dr. Reinhard Heyd, Hochschule Aalen, Universität Ulm

Heyd R./Beyer M. (2011): Die Prinzipal-Agenten-Theorie – Eine Einführung mit Anknüpfungspunkten an die finanzwirtschaftliche Praxis, in: Heyd/Beyer (Hrsg.), Die Prinzipal-Agenten-Theorie in der Finanzwirtschaft – Analysen und Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2011.

Heyd R./Beyer M. (2011): Bedeutung des Corporate Governance Reportings nach neuem Recht, in:
Heyd/Beyer (Hrsg.), Die Prinzipal-Agenten-Theorie in der Finanzwirtschaft – Analysen und Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2011.

ZURÜCK ZUM TEAM
ZUKÜNFIGE BEITRÄGE PER E-MAIL ERHALTEN

Aktuelle Beiträge

DATENSCHUTZ IST KEINE KÜR – SONDERN AUFGRUND DER DSGVO ZEITKRITISCHES PFLICHTPROGRAMM

Datenschutzbeauftragter, Verfahrensverzeichnis, Datenschutz-Folgeabschätzung & Co – im Rahmen der DSVGO müssen sie jederzeit und vollständig auskunftsfähig und vorbereitet sein [..]

Zum Artikel

ASSET PROTECTION FÜR AUFSICHTSRÄTE (Finanzwelt-Artikel)

Viele Aufsichtsräte üben ihr Mandat sorgfältig und kompetent aus! … und können dennoch auch Jahre nach Verlassen des Gremiums erheblichen Risiken unterliegen. [..]

Zum Artikel

COMPLIANCE: BEDEUTUNG FÜR DIE GMBH

Die Compliance-Verpflichtungen trafen ursprünglich in erster Linie Aktiengesellschaften. Inzwischen wendet die Rechtssprechung diese Verpflichtungen 1:1 auf GmbH´s an. [..]

Zum Artikel

EFFIZIENZPRÜFUNG ALS WESENTLICHER SCHUTZSCHIRM FÜR AUFSICHTSRÄTE

In Deutschland gibt es jährlich ca. 10.000 Klagen gegen Unternehmen, die in direktem Zusammenhang mit der Unternehmensführung [..]

Zum Artikel

Wir nehmen uns Ihren Frage- und Problemstellungen sehr gern an und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Kontakt